1 Warnhinweis: Seid nicht nur Hörer des heiligen Wortes, sondern: auch heilige Täter (aus dem Jakobus – Brief).



Das Lukas – Evangelium, Kapitel 3:







– Kaiser Augustus ließ vor der heiligen Geburt unseres Heiligen Herrn Jesus Christus von Nazareth, des Hl. Sohnes, die ganze Erde zählen.

– Der heilige Prophet Johannes, der Täufer, predigte in der Wüste die heilige Taufe der heiligen Buße zur heiligen Vergebung der Sünden und erfüllte damit die heilige Aussage aus dem heiligen Propheten Jesaja, Kapitel 40, daß er den heiligen Weg des Heiligen HERRN und unseres Heiligen GOTTES vorbereitet.

– Der heilige Prophet Johannes, der Täufer, ermahnte: Bitte seht zu, bringt rechtschaffene Früchte der heiligen Buße (das sind gute Werke) und ergänzte: Es ist schon die Axt den Bäumen an die Wurzel gelegt: jeder Baum, der nicht gute Frucht bringt, der wird abgehauen und in das Feuer geworfen. Das bedeutet, jeder von uns soll bitte lernen, gute Werke zu tun. Wer zwei Hemden hat, der gebe dem, der keines hat: und, wer zu essen hat, tue bitte ebenso und den Soldaten gebot er, niemanden eine Gewalt anzutun.

– Dann prophezeihte er: Es kommt aber Einer, der ist stärker als ich und ich bin nicht wert, daß ich ihm die Riemen seiner Schuhe löse: der wird euch mit dem Heiligen Geist und mit Feuer taufen. Mit den Worten "mit dem Heiligen" und "mit Feuer" schließt die heilige Taufe mit Wasser zur heiligen Buße nicht aus, gemäß dem Johannes - Evangelium, Kapitel 3.

– Dann kam unser Hl. Hr. Jesus Christus von Nazareth, der Hl. Sohn, zur heiligen Taufe zum heiligen Propheten Johannes und ließ sich von ihm taufen. Danach öffnete sich ihm wieder der heilige Himmel und der heilige Geist kam in Form von einer weissen und heilige Taube herab auf ihn und eine heilige Stimme sprach: Ich bin ein Sohn von unserem Heiligen GOTT und ihr alle sollt bitte auf mich hören.