1 Warnhinweis: Seid nicht nur Hörer des heiligen Wortes, sondern: auch heilige Täter (aus dem Jakobus – Brief).



Das Lukas – Evangelium, Kapitel 14:







– Ein wassersüchtiger Mensch wurde an einem Sabbat geheilt. Weil sie unseren Hl. Hr. Jesus Christus von Nazareth, unseren Hl. Vater, unseren Hl. König und unseren Hl. Gott auflauern wollten, ihn zu verklagen, da sprach er zu ihnen: Und er sprach zu ihnen: Wer ist unter euch, dem sein Sohn oder sein Ochse in den Brunnen fällt und der ihn nicht alsbald heraus zieht, auch am Sabbat? Und sie konnten ihm darauf keine Antwort geben.

Im hl. Himmel angekommen, so ist unser hl. Gebot: – Sondern: wenn du eingeladen bist, so gehe bitte hin und setze dich untenan, damit, wenn der kommt, der dich eingeladen hat, er zu dir sagt: Freund, rücke bitte hinauf!

Auf der Erde sollten wir es mindestens bei einem armen Menschen tun: – Sondern: wenn du ein Mahl machst, so lade bitte Arme, Verkrüppelte, Lahme und Blinde ein, dann wirst du selig sein – denn: sie haben nichts, um es dir zu vergelten: es wird dir aber vergolten werden bei der Auferstehung der heiligen Gerechten.

Eine heilige Seligsprechung:
– Selig ist, der das Brot ißt im heiligen Reich unseres Heiligen GOTTES!

Wir sollen bei unserem Hl. Gott auch um hl. Frieden bitten:
– Wenn nicht, so schickt er eine Gesandtschaft, solange jener (wir) noch fern ist und bittet um Frieden.

Wenn wir entrückt werden:
– So auch jeder unter euch, der sich nicht los sagt von allem, was er hat, der kann nicht mein Nachfolger sein.